ENDE DER ENERGIESPARWOCHEN IN DER VERBANDSGEMEINDE


ENDVERANSTALTUNG ZUR ENERGIESPARAKTION "BELLHEIM SPART STROM"

Am Dienstag, den 03. November 2015 fand im kleinen Sitzungssaal im Rathaus von Bellheim die Abschlussveranstaltung zu den Energiesparwochen „Unser Dorf spart Strom“ statt. Herr Decken aus dem Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz referierte sehr informativ und anschaulich rund um das Thema Solarstrom. Anschließend hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit Fragen über das Thema zu stellen und ein persönliches Gespräch mit den Referenten zu führen. Für die erfolgreiche Teilnahme der Gemeinde Bellheim an der Aktion „Unser Dorf spart Strom“ wurde Ortsbürgermeister Paul Gärtner eine Urkunde von Herr Decken überreicht. Herr Decken (links) von der Energieagentur überreicht Ortsbürgermeister Paul Gärtner die Urkunde

Die Energiesparaktion in Zeiskam ging insgesamt vom 08.09. bis 03.11.2015. Nach dem Anfangsvortrag „Wie halbiere ich meine Stromrechnung“ hatten die Bürgerinnen und Bürger während der Aktion die Gelegenheit Strommessgeräte auszuleihen. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz veranstaltete ebenfalls die Aktion „Stromdetektive“ mit 78 Schülern der vier 4. Klassen der Grundschule Bellheim, in der die Kinder für das Thema „Strom“ sensibilisiert wurden und anhand von Messgeräten die Stromverbräuche zuhause aufspüren konnten.

Während der Aktion konnten Bürgerinnen und Bürger auch Mitmach-Preise gewinnen.
Folgende Gewinner wurden ausgelost und können Ihren Preis im Rathaus Bellheim an der Information abholen. Eine Zeitschaltuhr gespendet von der Gemeinde sowie ein Beutet mit Frühstücksbrettchen, einen Meter und einer Wetterstation gestiftet von der Thüga Energie haben gewonnen: Pia Fischer, André Derya, Klaus Weilacher, Karlheinz Bierweiler, Julian Mießeler. Eine LED-Taschenlampe gestiftet von den Pfalzwerken hat gewonnen: Rudi & Susan Kawitzer.

Mit dem Abschlussvortrag in Bellheim gingen die Energiesparwochen in der Verbandsgemeinde Bellheim zu Ende. Die Verbandsgemeinde Bellheim setzte das Konzept „Unser Dorf spart Strom“ des Regionalbüros Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz über das Jahr 2015 hinweg in allen Ortsgemeinden um. Den Auftakt machte Knittelsheim im Februar, Danach folgten die Gemeinden Ottersheim und Zeiskam und zum Abschluss die Gemeinde Bellheim.

Am Anfang einer jeder Aktion hielt Oliver Decken von der EnergieageBürgermeister Dieter Adam rechts im Bild und Bürger von Knittelsheim informieren sich beim Erstvortrag von Herr Deckenntur einen Vortrag wie man seine eigene Stromrechnung halbieren kann und gab praktische Tipps zu direkten Maßnahmen im Haushalt, die einfach umzusetzen und hochwirtschaftlich sind. Weiterhin stellte der Experte Möglichkeiten zur Stromeinsparung durch geringinvestive und investive Maßnahmen vor.


„Stromschluckern auf der Spur“: Kostenloser Strommessgeräteverleih während des Aktionszeitraums

Damit jeder selbst zuhause einmal die Elektrogeräte zum Beispiel auf ihre Stand-by-Verbräuche überprüfen konnte, verliehen die Kommunen direkt im Anschluss an den Informationsabend mit der Energieagentur und auch während der Laufzeit  von Unser Dorf spart Strom Strommessgeräte, die die Energieagentur bereitstellte. Zudem erhielten die Bürger die Broschüre der Verbraucherzentrale „Sherlock hätte nachgemessen“, die bei der Bewertung der überprüften Geräte hilft.

Zum Abschluss der Aktion veranstaltete die jeweilige Gemeinde eiSchüler der 4. Klasse der Grunschule Bellheim und Bürgermeister Dieter Adam erhalten Informationen von Frau Scholtissek von der Energieagentur über die Aktion "Stromspardetektive"nen weiteren Bürgerabend, bei dem es um die Möglichkeiten von Photovoltaik ging: „Die Sonne bezahlt die Stromrechnung von Haushalten“ hieß der Titel des Vortrags von Oliver Decken von der Energieagentur.


"Stromdetektive"

Die Grundschulen in der Verbandsgemeinde planten in den jeweiligen Aktionszeiträumen gemeinsam mit der Energieagentur die „Ausbildung“ von Stromdetektiven, die für das Thema „Strom“ sensibilisiert wurden und lernten, was Stand-by-Verbräuche sind und wie man sie vermeiden kann. Die kleinen Detektive bekamen Messgeräte an die Hand und spürten zuhause Verbräuchen nach. Über 130 Kinder konnten somit in ihrem zu Hause  „Stromfresser“, die auch im Stand-by Betrieb unnötig viel Strom verbrauchen, aufspüren. Schüler der 4. Klasse der Grundschule Zeiskam nach der Auszeichnung als Stromspardetektive mit der Klassenlehrerin Frau Ullemeyer (links), Bürgermeister Dieter Adam (mitte) und Frau Scholtissek von der Energieagentur (rechts)


Mitmachpreise und Aktionen des örtlichen Handels

Die Gemeinden lobten „Mitmachpreise“ für die Bürger aus: Wer schriftlich bestätigte, dass er in seinem Haushalt Stromverbräuche überprüft und sich über die Möglichkeiten zur Senkung der Verbräuche Gedanken macht, konnte einen Mitmachpreis gewinnen.

Im Rahmen der gesamten Aktion kooperierte die Verbandsgemeinde Bellheim darüber hinaus mit dem örtlichen Elektrohändler  „Elektro Persch“  aus Bellheim, der LED-Lampen im Austausch gegen alte Glühlampen zu besonders günstigen Konditionen sowie eine fachmännische Beratung zur Verwendung  geeigneter Leuchtmittel anbot.


Das Konzept hinter "Unser Dorf spart Strom"

Das Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz stellt mit dem Projekt Unser Dorf spart Strom Kommunen einen Maßnahmen-Katalog mit Umsetzungsbausteinen zu Strom-Einsparpotenzialen zur Verfügung, aus dem je nach den Bedürfnissen der jeweiligen Kommune einzelne oder mehrere Maßnahmen ausgewählt und umgesetzt werden können. Ziele sind die Minderung des Energieverbrauchs und damit verbunden die Kostensenkung für Bürger, Unternehmen und Kommunen.

Die Energieagentur bietet praktische Hilfen zur Durchführung des Projekts, wie etwa Mustervorträge, Vorlagen zur Ansprache der Bevölkerung, Referenten zu unterschiedlichen Themen und Verleih von Strommessgeräten. Die konzertierte Dorfaktion soll möglichst viele Menschen ansprechen und zum Mitmachen bewegen, wozu Akteure aus den Kommunen, Verbraucherzentrale, Energieversorgungsunternehmen, Handel usw. einbezogen werden. „Die Sensibilisierung für das Thema »Stromsparen« steht im Mittelpunkt der Kampagne – der praktische Nutzen, nämlich Geldeinsparungen, ohne sich einschränken zu müssen, kommt dann ganz alleine“, so Oliver Decken, Regionalreferent in der Region Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur.

Mit dem Projekt Unser Dorf spart Strom leisten teilnehmende Kommunen einen Beitrag, dem von EU, Bund und Land verfolgten Ziel einer Minderung des Stromverbrauches in den klassischen Verbrauchsfeldern um jährlich 1,5 Prozent einen Schritt näher zu kommen. Die Bürger sollen auf dem Weg zur Energiewende noch weiter sensibilisiert werden. Damit schützen sie das Klima und handeln auch im eigenen Interesse – denn sie sparen Geld, wenn sie ein paar grundlegende Dinge beachten.


Herr Decken von der Energieagentur Rheinland-Pfalz überreicht die Urkunde an Ortsbürgermeister von Knittelsheim Ulrich ChristmannHerr Decken von der Energieagentur Rheinland-Pfalz überreicht die Urkunde an Ortsbürgermeister von Bellheim, Paul Gärtner

Herr Decken von der Energieagentur Rheinland-Pfalz überreicht die Urkunde an Ortsbürgermeister von Ottersheim Gerald JobHerr Decken bei seinem Vortrag im Bürgerhaus Ottersheim

Herr Decken von der Energieagentur Rheinland-Pfalz überreicht die Urkunde an Ortsbürgermeister von Zeiskam Klaus WeißHerr Decken bei einem Vortrag im Fuchsbachsaal in Zeiskam

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.30 Uhr
Montag + Donnerstag
14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch
14.00 - 18.00 Uhr
Sozialamt
Dienstags geschlossen
Geänderte Öffnungszeiten

Wegen Wartungsarbeiten des EDV-Systems steht das Einwohnermelde- sowie das Standesamt an folgenden Tagen (Mittwoch jeweils ab 16.00 Uhr) nur eingeschränkt zur Verfügung: 14.02., 14.03., 11.04., 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 12.09., 10.10., 14.11., 12.12.2018.  

Bürgerservice

Informieren Sie sich über unsere Dienstleistungen
Mitarbeiter und Abteilungen.

Amtsblatt
Schauen Sie nach aktuellen Bekanntmachungen auf unserer Amtsblatt-Seite.
Wir weisen darauf hin, dass diese Website Cookies benutzt. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.
OK