Dr. Friedrich Schneider Halle in Bellheim

Hallen

In der Verbandsgemeinde gibt es 7 Hallen, die von Schulen sowie für Vereinstraining, Wettkämpfe und auch für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden können.


  • Fortmühlhalle / Schulstraße, 76756 Bellheim

    AnsprechpartnerFortmühlhalle in Bellheim
    Herr Kopf
    Verbandsgemeindeverwaltung Bellheim
    Zimmer 32
    Schubertstr. 18
    76756 Bellheim

    Tel: 07272 / 7008-332
    E-Mail:

    Funktionsfläche
    Die Funktionsfläche dient für folgende Sportarten:

    • Badminton
    • Basketball
    • Hallenfußball
    • Hallenhandball
    • Hallenhockey
    • Volleyball


    Konstruktion
    Die Verbandsgemeinde Bellheim hat eine Sporthalle in Holzbauweise mit einer Spielfeldgröße 22 x 44,5 m und Zuschauertribüne auf dem Gelände des ehemaligen Schulsportplatzes in der Schulstraße in Bellheim errichtet.

    Das Gebäude einschließlich des gesamten Tragwerks der Sporthalle, wurde in Holzbauweise ausgeführt. Das Dachtragwerk überspannt eine Breite von 25 m und eine Länge von 44,5 m.

    Die Nebengebäude werden in kostengünstiger Holzrahmenbauweise mit einer Außenverkleidung - dem Erscheinungsbild der Nachbargebäude entsprechend - aus Putzträgerplatten und Putz errichtet.

    Die Stützen der Hallenkonstruktion haben einen Querschnitt von 24/56 + 24/27, stehen in einem Achsabstand von 5,16 m und sind in Brettschichtholz gefertigt.

    Die Dachkonstruktion besteht aus Dreigelenk-Stabzügen mit Holzzugbändern. Die Anschlüsse sind in BSB ausgeführt. Bei diesem System handelt es sich um eine verfeinerte Schlitzblech-Stabdübel-Verbindung, die elegant und gleichzeitig wirtschaftlich ist.

    Die Ausleuchtung der Halle erfolgt über ein energiesparendes Glasoberlicht in Längsrichtung, gleichzeitig entsteht eine angenehme Atmosphäre durch die innenseitige Holzverkleidung der Prallschutzwände.

    Umbauter Raum: 11.281,03 qm Brutto-Grundfläche: 1.616,42 qm





  • Schul-/Kulturhalle Ottersheim / Schulstraße, 76879 Ottersheim

    AnsprechpartnerSchulhalle in Ottersheim
    Herr Kopf
    Verbandsgemeindeverwaltung Bellheim
    Zimmer 32
    Schubertstr. 18
    76756 Bellheim

    Tel: 07272 / 7008-332
    E-Mail:

    Allgemeine Information
    Mit der Einweihung der Schule konnte auch die Schulturnhalle in Ottersheim am 23. Oktober 1965 ihrer Bestimmung übergeben werden.

    Die Mehrzweckhalle hatte eine Fläche von 300 qm und stand neben dem Schulsport auch den Vereinen zur Verfügung.          

    1985/1986 wurde die Turnhalle auf der Westseite um 8 m in der vollen Breite verlängert. Durch den Einbau einer beweglichen Trennwand kann der Raum in zwei Übungsräume aufgeteilt werden. Ebenfalls wurde auf der Nordseite ein Abstellraum angebaut. Im Jahr 2002 wurde die Schul- und Kulturhalle renoviert und um einen modernen Wirtschaftstrakt erweitert. Hierdurch wurde insbesondere den Bedürfnissen der örtlichen Vereine Rechnung getragen.

    Die Halle steht den Grundschülern aus Knittelsheim und Ottersheim zur Verfügung und wird neben den sportlichen Aktivitäten des örtlichen Turnvereins auch für kulturelle Veranstaltungen jeglicher Art genutzt.


  • Fuchsbachhalle Zeiskam / Bahnhofstraße 37, 67378 Zeiskam

    AnsprechpartnerFuchsbachhalle in Zeiskam
    Herr Kopf
    Verbandsgemeindeverwaltung Bellheim
    Zimmer 32
    Schubertstr. 18
    76756 Bellheim

    Tel: 07272 / 7008-332
    E-Mail:

    Allgemeine Information
    Die Fuchsbachhalle wurde durch die Ortsgemeinde Zeiskam errichtet und am 09. August 1975 ihrer Bestimmung übergeben

    Es handelt sich um eine Sporthalle von 18 x 36 m, die in zwei Übungsräumen zu 1/3 und zu 2/3 der Hallenfläche geteilt werden kann. Die Halle wird zum einen durch die Grundschule Zeiskam für den Sportunterricht und zum anderen durch die verschiedenen Abteilungen des TB "Jahn" Zeiskam und des Budoclubs Zeiskam genutzt.

    Nachdem die Halle von Beginn an auch als "kultureller Mittelpunkt" der Gemeinde Zeiskam diente (Tanzveranstaltungen, Vereinsbälle, Konzerte usw.), wurde in den Jahren 1984/85 der "Fuchsbachsaal" mit Küche und sanitären Einrichtungen angebaut.


    Förderprojekt „Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung für den Bereich Innenbeleuchtung“

    Fuchsbachhalle Zeiskam – Sanierung der Beleuchtungsanlage in der Halle und im Mehrzweckraum (Fuchsbachsaal)

    "Nationale Klimaschutzinitiative"

    Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

    Die Gemeinde Zeiskam beabsichtigt voraussichtlich in den Sommerferien 2016 die Sanierung der bestehenden Hallenbeleuchtungsanlage und der Beleuchtungsanlage im Fuchsbachsaal (Anbau). Die vorhandenen 78 Aufbau-Rasterleuchten mit je 58 Watt sollen gegen moderne, energiesparende LED-Sporthallenleuchten bzw. LED-Diffusorleuchten (Anbau) ausgetauscht werden. Die neue Beleuchtungsanlage wird mit einer Tages-und Präsenzsteuerung geregelt. Es wird nicht nur mit einer zukünftigen Energieeinsparung von mindestens 50% gerechnet, sondern die Ausleuchtung der Halle und des Mehrzweckraumes insgesamt wird effektiver sein.

    Unter Förderkennzeichen 03K01561 wird das Sanierungsprojekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, kurz BMU (http://www.klimaschutz.de/) sowie dem Projektträger Jülich kurz PtJ (www.ptj.de/klimaschgutzinitiative-kommunen) unterstützt. Die Sanierungsmaßnahme wird mit einer Zuwendung in Höhe von 30% der förderfähigen Kosten bezuschusst.