Knittelsheim blüht

Arbeitskreis Knittelsheim blüht

In seiner Sitzung im März 2016 hat der Gemeinderat beschlossen, ein Projekt für Blühende Landschaften in und um Knittelsheim zu starten.

Blumen und Kräuter dienen als Nahrungsquellen für die Bestäuberinsekten, die dafür sorgen, dass Obst und Gartenfrüchte ausgebildet werden können.  In den letzten Jahren sind diese Nahrungsquellen für die Insekten massiv zurückgegangen. Fehlt also künftig diese Basis, werden immer weniger Pflanzen bestäubt. Dem soll durch verschiedene Projekte entgegengewirkt werden.

Ziel der Maßnahmen sind unter anderem:
 Erhaltung der Artenvielfalt für Insekten und Kleinlebewesen
 Erschaffung von Lebensräumen
 Aufwertung von Brachflächen

In Zusammenarbeit mit AgroScience, einer gemeinnützigen Forschungsanstalt wurden Begehungen gemacht und ein Maßnahmenkatalog für Eh da Flächen erarbeitet.

Eh da – Flächen sind, wie der Name schon sagt, Flächen, die bereits vorhanden sind, aber weitgehend ungenutzte Ressourcen haben. Z.B. Grünstreifen an Straßen und Wegen, Gehölzecken, Grünanlagen, Brachflächen etc.
Diese Flächen können durch Einsaaten von Blühmischungen einjährig oder mehrjährig,
Errichtung von Biotopholzlegen, Steinschüttungen, Nistklötzen und einer zeitversetzten Mahd aufgewertet werden.
Bei einer Bürgerversammlung am 16. Juli 2017 wurde dieses Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt und interessierte Bürger aus dem Bereich Naturschutz, Imkerei, Forstwirtschaft sowie Landwirte gruppierten sich zum Arbeitskreis „Knittelsheim blüht“.

Um die Maßnahmen zu finanzieren, wurden Anträge bei Umweltorganisationen und in der Wirtschaft gestellt werden. Da diese bisher ohne Erfolg waren, hat der Arbeitskreis entschieden, sich bei der VR-Bank Südpfalz, um ein Crowdfunding-Projekt zu bewerben.

Dieses Projekt ist auf der Internetseite der VR-Bank Südpfalz: https://vrbank-suedpfalz.viele-schaffen-mehr.de/ehda-knittelsheim hinterlegt.

Ab sofort können hierfür Spenden angenommen werden. Bei einer Zuwendung von mindestens 10 Euro legt die VR-Bank ebenfalls aus ihrem Spendentopf 10 Euro dazu.

Als kleines Dankeschön erhalten Spender ab 10 Euro eine Blühsamenmischung.

Für die ersten Maßnahmen werden ca. 2500 Euro benötigt. Der Zeitrahmen ist auf drei Monate beschränkt. So können im Frühjahr die Flächen vorbereitet und das Saatgut eingebracht werden. Durch begleitende Maßnahmen wie das Aufstellen von Hinweisschildern können sich Spaziergänger aber auch vor allem die Kinder über die Artenvielfalt informieren. Diese Aktion bietet sich auch Schulen und Kindergärten als Projektarbeit an.
Der Arbeitskreis freut sich über jeden, der mitmachen möchte.

Weitere Informationen sind über Bürgermeister Christmann und Koordinator Gerhard Stadel sowie alle Arbeitskreismitglieder zu erhalten.


Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.30 Uhr
Montag + Donnerstag
14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch
14.00 - 18.00 Uhr
Sozialamt
Dienstags geschlossen
Geänderte Öffnungszeiten

Wegen Wartungsarbeiten des EDV-Systems steht das Einwohnermelde- sowie das Standesamt an folgenden Tagen (Mittwoch jeweils ab 16.00 Uhr) nur eingeschränkt zur Verfügung: 14.02., 14.03., 11.04., 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 12.09., 10.10., 14.11., 12.12.2018.  

Bürgerservice

Informieren Sie sich über unsere Dienstleistungen
Mitarbeiter und Abteilungen.

Amtsblatt
Schauen Sie nach aktuellen Bekanntmachungen auf unserer Amtsblatt-Seite.
Wir weisen darauf hin, dass diese Website Cookies benutzt. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.
OK